Online Werbung für mehr Sichtbarkeit

Online Werbung und Online Marketing hat in den letzten Jahren rasant an Bedeutung gewonnen. Und ich wagen mal zu vermuten, dass sich das Thema, dank des Lockdowns 2020, noch rasanter ausbreiten wird, als irgendein Virus.

 

Gut lief es für Unternehmer, die online bereits auffindbar waren

Wer die Notwendigkeit einer Website und Social Media Aktivitäten bereits vorher erkannt hatte, profitierte mehr als reine Offline-Unternehmen. Sie kamen weit besser durch die Krise und hatten zumindest ein paar Einnahmen – trotz geschlossener Läden.

Doch vor allem kleine, lokal ansässige Unternehmen, haben bislang auf online-Marketing-Aktivitäten und Online Werbung verzichtet. Verständlich, denn dieser Bereich ist in vielen Köpfen relativ neu und entsprechend ist die Scheu davor noch immer groß.

Aber es bietet eben echte Chancen. Auf mehr Kundschaft, auf mehr Umsatz und Unternehmenswachstum.

Deshalb brechen wir in diesem Beitrag nicht nur eine Lanze für Websiten, Newsletter und Social Media. Wir zeigen Ihnen, wie Sie online werben können.

 

Werbung im Internet: Social Media Marketing

Onlinewerbung lässt sich in folgende Teilgebiete unterteilen:

Social Media Marketing: Es gibt so viele verschiedene Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, Pinterest oder Businessnetzwerke wie Xing oder LinkedIn. Durch die Vielzahl an Werbemöglichkeiten benötigen Sie eine präzise Ansprache der Zielgruppe. Nicht jede Plattform eignet sich für jede Art von Unternehmen oder Marketingziel. Für eine optimale und erfolgreiche Social Media Strategie muss man seine Social Media Plattformen sorgfältig auswählen und konzentriert sich besser auf einige wenige Netzwerke. Für Unternehmen lohnt es sich auch aktuelle Social Media Trends zu beobachten und einige Trends auszuprobieren. Sie können Social Media Marketing sowohl für den Kundenservice und die Marktforschung nutzten als auch für den Bereiche Personalsuche.

Online Werbung : Display- und Banner

Display bzw. Bannerwerbung: Eine der ersten Onlinewerbemaßnahmen war die Einblendung von Werbebannern auf Webseiten. Hier gibt es verschiedene Varianten, wie zum Beispiel in Textform, Bildform oder als Video. Die Bannerwerbung soll beim Onlinemarketing einerseits beim Imageaufbau helfen und natürlich gleichzeitig Klicks generieren. Bannerwerbung auf Webseiten können Sie über unterschiedliche Kanäle buchen.

Internetwerbung: Die eigene Unternehmenswebsite oder ein Webshop

Die eigene Webseite ggf. inkl. des eigenen Webshops ist die digitale Visitenkarte für jedes Unternehmen. Daher sollten Sie die Unternehmenswebseite so aufbauen, dass der Besucher innerhalb von wenigen Sekunden versteht, welchen Nutzen Sie anbieten.

Werben mit dem guten Ruf anderer: Influencer Marketing

Influencer Marketing: Influencern nutzten ihre Reichweite, um auf das Produkt bzw. die Dienstleistung aufmerksam zu machen. Das Unternehmen zahlt dem Influencer dafür eine Gebühr. Der Influencer muss in seinen Social Media Beiträgen angeben, dass es sich um eine Werbeanzeige handelt.

Cross Listing: Backlinkaufbau 

crossListing: Es gibt verschiedene Webseiten auf denen Sie ihr Unternehmen eintragen können, wie zum Beispiel  “Gelbe Seiten”, “Das Örtliche”, “Meine Stadt” oder “Marktplatz Mittelstand”, aber auch “Alexa”, “Apple” und “Google”.

Internet Werbung: Zweites Standbein mit fremden Produkten 

Affiliate Marketing sind Werbe-Partnerschaftsprogramme, bei dem der Werbetreibende den Werbeflächenanbieter am Erfolg der Werbemaßnahmen beteiligt und ihn entsprechend vergütet. Es werden unterschiedliche Abrechnungsmodelle genutzt.

Geht ins Ohr… bleibt im Hirn

Online Audio-Ads: sind Audiospots, die nicht im klassischen UKW-Radio, sondern in Online-Medien laufen. Dazu zählen bekannte Streamingdienste wie Spotify, Deezer und Soundcloud aber auch etablierte Radiosender, die ihr Programm per Livestreams anbieten sowie unzählige Webradiosender.

Suchmaschinenmarketing: SEO und SEA

Suchmaschinenmarketing: Das Ziel jedes Suchmaschinenmarketings ist die Verbesserung der Sichtbarkeit des eigenen Angebots auf den Suchergebnisseiten und die Erhöhung der Reichweite. Der Aufbau einer effektiven SEO-Strategie erfordert viel Zeit und Arbeit. Hierbei ist es sehr wichtig, dass man sowohl SEA (Search Engine Advertising), als auch SEO (Search Engine Optimization) in der Suchmaschinenmarketingstrategie berücksichtigt und diese miteinander verknüpft. Oft machen Unternehmen noch den Fehler, dass sie SEO und SEA getrennt voneinander bearbeiten. Für ein erfolgreiches Onlinemarketing muss man die Synergien von SEO und SEA verwenden.

E-Mail Marketing: Ein Kanal mit großer Hebelwirkung

E-Mail Marketing: Neben den Onlinebanner ist auch E-Mail Marketing eine schon altbekannte Onlinemarketingmaßnahme. Neben dem klassischen Newsletter, gibt es noch E-Mails, die vorgeplant sind und beispielsweise an alle neuen Abonnenten versendet werden und vieles mehr.

 

Online Werbung:  Vor- und Nachteile 

Diese Online-Werbeformen sind äußerst vielfältig und entwickeln sich ständig weiter. Die Ziele der Online-Marketing-Maßnahmen variieren zwischen Steigerung von Umsatz, Traffic oder Reichweite.

Der größte Vorteil von Online-Marketing ist, dass Sie mit einem kleinen Budget eine große Reichweite für ihr Unternehmen erreichen können. Allerdings dürfen Sie auch nicht glauben, dass man mit Onlinewerbung jedes Produkt und jede Dienstleistung verkaufen kann. Bei Onlinewerbemaßnahmen können genauso Streuverluste auftreten, wie beim klassischen Marketing.  Die Werbemaßnahmen müssen kontinuierlich überprüft und ggf. angepasst werden. Zusätzlich sind viele Internetuser durch die Werbung übersättigt und Programme wie Adblock können die Banner etc blocken. Sowohl Offline- als auch Onlinemarketing haben Vor- und Nachteile. Für die Unternehmen ist es daher sinnvoll einen Maßnahmen-Mix zu erstellen.

Onlinemarketingstrategie ist wichtig

Wie immer im Marketing, reicht es nicht aus, einfach loszulegen, sondern jedes Unternehmen braucht eine Strategie. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Markenbildung: Unternehmen können ihre Bekanntheit in der Zielgruppe steigern und ein positives Image aufbauen.
  • Performance-Marketing: Wenn Sie schon das Interesse ihrer Kunden geweckt haben, ist das Wichtigste beim Performance-Marketing den Kunden so zu beeinflussen, dass man viele qualifizierte Kontakte, Anfragen oder Bestellungen bekommt.
  • Kundenbindung: Die Onlinewelt ist schnelllebig, darum ist es sehr wichtig, dass Sie dafür sorgen, dass aus Kunden Stammkunden werden und diese jederzeit wieder bestellen würden.

Im Mittelpunkt jeder Strategie stehen für mich zwei Dinge:

  • Ihr Zielkunde
  • Ihr Budget

Wie Sie bereits gelesen haben, ist das Onlinemarketing ein eigener Planet. Damit Sie Ihr Budget gezielt einsetzen können, ist eine genaue Zielgruppendefinition wichtig. Die Höhe des Budgets hängt davon ab, was Sie erreichen wollen.

 

Onlinemarketing ist lebendig und verändert sich stetig. Sie brauchen Hilfe bei Ihren Onlinemarketing-maßnahmen? Gerne helfen wir Ihnen dabei.

Jetzt anmelden

Wie viele Klicks haben Sie pro Tag auf Ihrer Website?

Zu wenig?

Könnten gerne mehr werden?

Kein Problem!

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Jetzt müssen Sie nur noch schnell Ihre E-Mails checken und die Anmeldung bestätigen. Sobald es los geht, erhalten Sie eine E-Mail von mir!